Maschinenkollisionen können extrem teuer werden, es entstehen hohe Reparaturkosten, Ausfallzeiten und Lieferverzögerungen. Mit VERICUT können Sie die Fehlerwahrscheinlichkeit erheblich senken und so auch den Verlust wertvoller Zeit vermeiden, der z.B. durch Testen neuer Maschinenprogramme entsteht.Das Modul Maschinen Simulation entdeckt Kollisionen und berücksichtigt Toleranzen zwischen allen Maschinenkomponenten wie Achsschlitten, Köpfen, Rundtischen, Spindeln, Werkzeugwechslern, Vorrichtungen, Werkstücken, Werkzeugen und weiteren definierten Objekten. Sie können Toleranzbereiche um Maschinenkomponenten einrichten, um Gefahrenbereiche oder sogar Überschreitungsfehler zu erkennen.

Es steht eine Auswahl individuell anpassbarer Maschinenmodelle zur Verfügung. Sie können aber auch Modelle völlig neu konstruieren. Maschinenkomponenten können in einem CAD-System erstellt oder in VERICUT definiert werden. Die Modelle werden über den Projektbaum zusammengebaut, der auch die Kinematik der Maschine kontrolliert. Mit VERICUT haben Sie ihre virtuelle Maschinen auf dem Schreibtisch.Die Maschinen Simulation unterstützt:

  • Mehrachsenfräsen, -bohren, -drehen, -erodieren
  • Gleichzeitiges Fräsen/Drehen auf unterschiedlichen Spindeln und Werkstücken
  • Maschinen mit mehreren synchronisierten CNC-Steuerungen
  • Reitstock, Lünette, Werkstückgreifer usw.
  • Automatische Werkstückübergabe von Haupt- zu Gegenspindel

CNC Simulation dient zur:

  • Vermeidung von CNC-Maschinenkollisionen und Sicherheitsabstandsproblemen
  • Reduzierung der Implementierungszeit für neue CNC-Maschinen
  • Hilfe von klaren Anweisungen für den Bediener bei neuen NC-Programmen
  • Verbesserung der Prozesseffizienz
  • Verbesserung der Betriebssicherheit
  • Verbesserung der Präsentationen und Dokumentationen
  • Schulungszwecken für Programmierer und Bediener um Produktionszeitverlust bzw. Kollisionsrisiken zu verhindern

Anspruchsvolle Kollisionsprüfung

VERICUT bietet die genauste Kollisionsprüfung auf dem Markt. Anstelle der herkömmlichen Prüfung einzelner Punkte entlang eines Verfahrweges, prüft VERICUT den gesamten Verfahrweg. Somit kommt es weder zur Simulationsverlangsamung bei sehr kleinen Toleranzen noch zu einem erhöhten Kollisionsrisiko bei einer zu groß gewählten Toleranz.

Emulation der CNC-Steuerlogik und G-Code-Unterstützung

VERICUT emuliert exakt die CNC-Steuerung. Somit lassen sich unterschiedlichste CNC-Maschinen in Ihrem Fertigungsunternehmen simulieren. Zur Simulation der verschiedenen CNC-Steuerungen ist keine besondere Programmiersprache erforderlich.Weiterhin haben Sie die Möglichkeit, Steuerungen individuell anzupassen. Über Pulldown-Dialogfelder werden G-Code-Zeichen und numerische Werte in einem logischen „Wort-/Adressenformat“ definiert und anschließend so konfiguriert, dass CGTech-Aktionsmakros aufgerufen werden, welche Steuerungsfunktionen simulieren. Die Steuerlogik unterstützt außerdem Bedingungsprüfungen (andere Codes im Block, aktuelle Variablenwerte, Maschinenzustände usw.), die einen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie das Wort/die Adresse interpretiert wird.VERICUT beinhaltet eine Bibliothek flexibler, einfach änderbarer Steuerungen von Herstellern wie beispielsweise:

  • Heidenhain
  • Fanuc
  • Mazatrol
  • Bosch
  • NumeriPath
  • Yasnac
  • General Electric
  • Siemens
  • Fadal
  • Phillips
  • Allen-Bradley
  • Cincinnati Milacron
  • Okuma

Die Werkzeugmaschinen von heute verarbeiten komplexe NC-Programme. VERICUT wurde von NC-Programmierern und Spezialisten für NC-Simulation und Prüfungssoftware konzipiert. Auch dieser Kompetenz und diesem Fachwissens ist es zu verdanken, dass VERICUT hervorragend bei Mehrachsenmaschinen, komplexem NC-Code und/oder erweiterten Programmiertechniken eingesetzt werden kann.

VERICUT wurde für die Unterstützung höherer Steuerungsfunktionen konzipiert, wie etwa:

  • Look-Ahead oder 3D-Schneidekomensation
  • Werkzeugspitzenprogrammierung und Werkzeuglängenkorrektur
  • Bezugspunktprogrammierung der Messlänge
  • Steuerungszyklen und Nullpunktverschiebung
  • Programmvariablen, Unterprogramme und Makros
  • Unterprogramme, Makros und Verzweigungslogik

Im Lieferumfang sind bereits zahlreiche Beispielmaschinen sowie Steuerungskonfigurationen enthalten. Der Anwender hat die Möglichkeit, Maschinenmodelle individuell zu modellieren. Maschinengeometrien können in einem CAD-System oder in VERICUT beschrieben werden. Die Modelle werden einfach dem Projektbaum zugefügt, der unter anderem die Kinematik der Maschine beschreibt.

Siemens 840d
%SPF8000
$P_UIFR[1] = CTRANS()
$P_UIFR[2] = CTRANS(X,22.5, Y,22.5, Z,145)
$P_UIFR[3] = CTRANS(X,45+22.5*COS(30), Y,22.5, Z,145+22.5*SIN(-30)):CROT(Y,30):CROT(Z,45)
T1 M6
D1 S1559 F1000 M3G0 Z200
$P_IFRAME = CTRANS(X,22.5, Y,22.5, Z,145);
M98 PR101
G54
G0 Z250
B30
TRANS
G56
M98 PR101
FANUC 30i
O20001
WHILE[#2LE270.]DO1
G65 P102 B#2 H#102 S5500 C83 Z.45 F10.
G65 P103 B#2 H#102 S5500 C83 Z.45F10.
#2=#2+90.
END1
M98 P9000
G10 L2 P2 X23.45 Y3.334 Z0.1
N300 T#103 T#104 M6 (3/8 2FT EM)
#7=#103+200
#2=0
WHILE[#2LE270.]DO1
Heidenhain TNC530
0 BEGIN PGM NONAME MM
2 L B+0 C+0 F MAX
3 TOOL CALL 1 Z S4500
4 CYCL DEF 19.0 WORKING PLANE
5 CYCL DEF 19.1 A-90 B+0.0 C+180
6 L B+Q121 C+Q122 F MAX
7 L X+0.0 Y+20 Z+50 R0 F MAX M03
8 L Z+50 R0 F MAX
9 L Z+2 R0 F MAX
10 CYCL DEF 200 DRILLING ~
Q200=2 ;SET-UP CLEARANCE ~
Q201=-9.9 ;DEPTH ~
Q206=600 ;FEED RATE FOR PLNGNG ~
Q202=5 ;PLUNGING DEPTH ~
Q210=0 ;DWELL TIME AT TOP ~
Q203=+0 ;SURFACE COORDINATE ~
Q204=2 ;2ND SET-UP CLEARANCE ~
Q211=0 ;DWELL TIME AT DEPTH
11 L X+0.0 Y+20 R0 F MAX M99
12 L Z+50 R0 F MAX
13 CALL LBL 99
14 CALL LBL 54

Neue Bearbeitungstechniken sowie komplexe Steuerungsfunktionen erfordern verbesserte Simulationsmöglichkeiten. VERICUT unterstützt:

  • Automatische Werkstückübergabe
  • Plandrehköpfe (oder programmierbare Bohrstangen)
  • Mehrkanalprogrammierung/-Synchronisierung für Dreh/Fräs-Bearbeitungszentren
  • CNC-Steuerungen, bei denen Werkzeugachsen mit der IJK-Vektorprogrammierung angesteuert werden
  • Drehvorgänge, die nicht symmetrisch entlang der Drehmaschinenspindel verlaufen
  • Fertigungsmaschinen mit Parallelkinematiken
  • Mehrachsiges Wasserstrahlschneiden
  • Programierung & Simulation von Bohr- & Nietprozessen

Besuchen Sie auch unsere Virtuelle Maschinen Gallerie um Zugang zu vielen weiteren CNC-Simulationsvideos zu bekommen.

Die Firma CGTech hat jahrelange Erfahrung in der Erstellung und Bearbeitung von VMCs und kann so den hohen Anforderungen und Erwartungen unserer Kunden gerecht werden. Wir sind in der Lage VMCs für zahlreiche Maschinen der führenden Maschinenhersteller zu liefern. Dabei können wir oftmals auf die CAD Daten zurückgreifen, die uns durch die Partnerschaften mit den jeweiligen Herstellern zu Verfügung gestellt werden. ”Showrooms”, die Videos mit diversen VERICUT Beispielen eines Maschinenherstellers zeigen, gibt es zur Zeit mit diesen Partnern: Mazak, Makino, DMG Mori, Chiron, Matsuura, Hermle, Okuma, Starrag, Haas, specialty machines and other CNC machines. Weitere folgen!