Jetzt können Sie schnell und einfach aus Ihren NC-Daten ein CAD-Modell erstellen! Es sind nur ein paar Mausklicks erforderlich, um ein CAD-kompatibles In-Process-Modell aus dem virtuell bearbeiteten Werkstück zu exportieren.

Durch CGTechs einmalige Algorithmen wird die Dateigröße minimiert; gleichzeitig werden Bearbeitungselemente wie Bohrungen, Eckenradien, Taschen und Flächen beibehalten. Das Ergebnis entspricht genau dem Werkstück auf der Maschine.

Die Zeiten der manuellen Modellierung von Zwischengeometrien für jede Operation sind vorbei! Sie benötigen keine Abtasteinrichtungen oder Surfacing-Software für das physische Werkstück mehr!.

Zusätzlich zu den Schnittstellen für IGES und STL bietet CGTech Modellschnittstellen für CATIA V5, CATIA V4, STEP und ACIS an (UGS demnächst verfügbar!).

Verwendungszwecke für den Model Export:

Prozessplanung:
Rationalisieren Sie den Zeitaufwand für das Erzeugen der Prozessdaten!

  • Use the „in-process“ model to plan for multiple setups or staged machining
  • Avoid problems when programming subsequent cuts
  • Eliminate trying to „visualize“ geometric shape of material at each stage of machining
  • Create more accurate and efficient tool paths

Reverse Engineering:
Übertragung des gefertigten Modell in Ihr CAD-System

  • Aktualisieren des Modells oder Prozesses zur Widerspiegelung des gefertigten Werkstücks mit allen Bearbeitungselementen
  • Mechanische Analyse des gefertigten Werkstücks

Vorhandene Daten:
Erstellung von CAD-Modellen aus vorhandenen VERICUT oder APT-Programmen

  • Importieren und Bearbeiten/Aktualisieren der Modelle in Ihrem CAD-System
  • Einbauunterstützungen