Das Modul Verifikation vereinfacht die Programmfehlererkennung und Prüfung der Werkstückgenauigkeit.

VERIFIKATION ist das VERICUT Basismodul und die Voraussetzung, um die anderen VERICUT Module einsetzen zu können. Ausgezeichnete Leistung: VERICUT’s einzigartiger Algorithmus liefert schnell akkurate Ergebnisse – die Simulationsgeschwindigkeit ist unabhängig von der Anzahl der Schnitte. VERICUT verarbeitet Programme mit Millionen von Programmschritten.

VERIFIKATION simuliert und verifiziert Fräs- und Bohroperationen bis zu 3 simultanen Achsen, (plus zwei angestellten Achsen) sowie Drehoperationen mit 2 simultanen Achsen, Mehrfachaufspanungen und Dreh-Fräsen. Das Modul Multi-Axis wird erst benötigt um z.B. 4- oder 5-Achs Fräs, Dreh, oder Drehfräsoperationen zu simulieren und verifizieren.

Click here for a video demonstrating the Multi-Axis license during a 4-axis positioning move.

VERIFIKATION entdeckt Fehler wie:

  • Programmierfehler
  • Kollisionen mit Spannelementen, Werkzeugschaft und Werkzeughalter
  • Fehler im CAD/CAM-System und im Postprozessor
  • Falsche Werkzeugbewegungen
  • Kollisionen im Eilgang

Akkurate Fehler Erkennung & Dokumentation

Mehr als zwei Jahrzehnte an Entwicklung hat die Fehlerkennung in VERICUT extrem genau gemacht. Fehler werden in einer freiwählbaren Farbe dargestellt. Durch einen einfachen Klick auf einen Fehler zeigt VERICUT den entsprechenden NC-Satz an. Alle Fehler werden in einer Protokolldatei gespeichert. Man kann VERICUT auch im “batch mode“ laufen lassen und so einstellen, dass es Snapshots von allen Fehlern aufzeichnet.

CNC-Steuerungs Emulation & NC-Code Unterstützung

VERICUT emuliert genau die CNC-Steuerungslogik. Jede Steuerung kann simuliert werden, um sich den verschieden Maschinen, Programmen, Werkstücken und Funktionen anzupassen. Es ist dabei keine besondere Programmiersprache erforderlich. VERICUT stellt für die Simulation des NC-Codes eine umfangreiche Bibliothek von Steuerungen folgender Hersteller zur Verfügung:

  • Allen-Bradley
  • Mazatrol
  • Bosch
  • NumeriPath
  • Cincinnati Milacron
  • Okuma
  • Fadal
  • Phillips
  • Fanuc
  • Siemens
  • General Electric
  • Yasnac
  • Heidenhain

Die heutigen Bearbeitungsmaschinen verarbeiten die komplexesten NC-Programme. VERICUT wurde von NC-Programmieren und Profis aus der NC Simulation und Verifikation entwickelt. Auch auf Grund dieser Verständnis und den Erfahrungen ist VERICUT das Tool, wenn Sie z.B. mit 5-Achs-Maschinen, komplexen NC-Programmen oder erweiterten Programmiertechniken arbeiten.

VERICUT unterstützt Funktionalitäten wie:

  • Rotation im Werkzeugtisch und/oder Vorsatzkopf
  • Look-ahead Funktion und 3D Werkzeugkorrekturen
  • Schneidenkompensation
  • Werkzeuglängenkorrektur
  • Bearbeitungszyklen
  • Programmierung mit Werkzeuglänge
  • Ebenenanwahl mit Nullpunkt-Verschiebung
  • Programmvariablen, Unterprogramme, Makros, & Makro b
  • Schleifen und Logiken

Darüber hinaus hat der Anwender die Flexibilität, Steuerungen anzupassen. Über Pull-Down Dialogfenster werden Worte und Zeichen definiert und diese dann den entsprechenden CGTech Makros zugeordnet. Die Steuerungslogik unterstützt darüber hinaus auch das Erstellen/Abfragen von Bedingungen. So können auch Variablen oder Maschinenzustände für die Simulation berücksichtigt werden.

Modell Analyse

Das Verifikationsmodul erlaubt es, dass virtuell bearbeitete Bauteil zu analysieren. Bei jeder Orientierung können Schnitte gelegt und Transparenz eingeschaltet werden, um Bereiche zu kontrollieren, die sonst nicht zu sehen wären, wie z.B. das Aufeinandertreffen von Bohrungen.

Der X-Caliper™ enthält detaillierte Messfunktionen für Wandstärken, Volumen, Abstände, Winkel, Durchmesser, Eckenradien, Rautiefen und Kanten.

Schnellverifikation / Simulation mit FastMill

Mit FastMill können große NC-Programme schnell simuliert werden – besonders im Formenbau eine sehr hilfreiche Option. FastMill liefert die volle Kontrolle über die Geschwindigkeit, Genauigkeit und die Qualität des Modells.

Werkstück und Werkzeug Simulation

Die Rohteilgeometrie wird entweder in VERICUT definiert oder aus einem CAD-System importiert. VERICUT unterstützt mehrere unabhängige Rohteile für verschiedene Aufspannungen.

VERICUT simuliert auch mehrere simultan arbeitende Werkzeuge. Vorhandene Werkzeugbibliotheken lassen sich in VERICUT einbinden. Ist ein Werkzeug nicht vorhanden, kann dieses sehr komfortabel definiert oder vorhandene Werkzeuge einfach modifiziert werden. Hierbei werden schneidende und nicht-schneidende Elemente zum Prüfen auf mögliche Kollisionen festgelegt. Mit VERICUT werden Werkstück, Werkzeug und Maschine vor Beschädigung durch falsche Bewegungen geschützt.

Um zu sehen wie einfach es ist, Werkzeuge von CAD Modellen zu übertragen – hier klicken.

NC Daten Konvertierung

Das Modul Verifikation ist zudem ein starker „Reverse Post-Prozessor“. Wenn z.B. NC-Programme in APT oder andere NC Formate umgewandelt werden, spart dies wertvolle Maschinen- und Programiererarbeitszeit. Außerdem können veraltete oder inkompatible NC Programme wiederverwendet werden.