Request the VDAF “Quick Start” Training Session

VERICUT Drilling & Fastening (VDAF) ist eine Software-Applikation für die Simulation und Programmierung automatischer Bohr- und Nietmaschinen. VDAF arbeitet unabhängig von Maschinentyp und CAD-System.

Bei der Arbeit mit teuren Flugzeugbaugruppen fallen extrem hohe Kosten für fehlerhaftes Bohren und Nieten an! Wie viel Zeit verbringen Sie damit, diese Fehler zu vermeiden?

VERICUT Drilling & Fastening (VDAF) kann helfen, folgende Probleme zu vermeiden:

  • Bohrloch oder Niet an der falschen Position
  • Bohrloch und/oder Niet nicht gesetzt
  • Falsche Lochgröße oder Niet
  • Loch nicht durch das Material gebohrt
  • Loch doppelt gebohrt oder doppelt besetzt
  • Falsches Niet für das Material
  • Kollision mit der Vorrichtung
  • Kollision mit dem Werkzeug
  • Kollision mit zusätzlichen Nieten

VDAF Simulation

Visualisieren und simulieren Sie CNC-Bohr- und Nietmaschinen mit dem gleichen NC-Code, der auf der Maschine laufen wird. Die Simulation erfolgt unabhängig von der Programmierung – VDAF kann NC-Programme jedes Programmiersystems für CNC-automatisierte Bohr- und Nietmaschinen simulieren.

VDAF Programmierung Add-on-Option

Mit diesem Add-on-Modul können Sie NC-Programme für CNC-automatisierte Bohr- und Nietmaschinen erstellen. Nieten werden in einem Strukturbaum als Dialogfeld dargestellt. Nieten-Typen lassen sich so unter Verzweigungen gruppieren und bei Bedarf abzurufen.

VERICUT Drilling & Fastening basiert auf der marktführenden Software VERICUT. VDAF wurde für die Generierung und Simulation von NC-Programmen für Bohr- und Nietmaschinen entworfen, auch bekannt als „Layer drilling“- oder „Riveting“-Maschinen.

 

VERICUT Drilling & Fastening flow chart

Produkt Beschreibung

VDAF Simulation

Die Basis-Simulationssoftware wird verwendet, um Bohr- und Nietoperationen ausgehend vom NC-Code zu visualisieren und zu simulieren. VDAF Simulation ist eine universelle Software-Anwendung, die sich für die Simulation etlicher CNC-automatisierter Bohr- und Nietmaschinen eignet. Eine Einzellizenz kann mehrere unterschiedliche Maschinen simulieren, vorausgesetzt für jede Maschine existiert eine VERICUT Machine Configuration (VMC). Jede VDAF-Implementierung erfordert mindestens eine VMC.

VDAF simuliert Bewegungen der Maschine auf Basis der NC-Programme, um sie auf Kollisionen und andere potenzielle Prozessprobleme zu prüfen. VDAF Simulation prüft auch spezifische, automatisiert ablaufende Bohrer- und Nietvorgänge wie: richtiges Bohren und Nieten bei Stapelmaterial, geeignete Werkzeugauswahl für festgelegte Bohr- oder Niet-Parameter, richtig eingesetzte Nieten bei vorgegebener Bohr- und Niet-Angabe, Kollisionen mit eingesetzten Nieten.

Eine Werkzeug-Bibliothek organisiert die Bohrer und Senker, um sie in einer Simulations-Sitzung zu verwenden. Eine Niet-Bibliothek enthält Modelle bestimmter Nieten, die durch NC-Programm-Befehle eingefügt werden können.

VDAF Programmierung Add-on-Option

Dieses Add-on-Modul für VDAF Simulation erstellt NC-Programme für automatisiertes Bohren und Nieten. Es handelt sich dabei um eine universelle Software-Anwendung, mit der unterschiedlichste CNC-automatisierte Bohr- und Nietmaschinen programmiert werden kann. Eine Einzellizenz nutzt dabei den Post-Prozessor, der für jede Maschine konfiguriert ist.

Die zu programmierende Anordnung innerhalb VDAF enthält ein individuelles Teile-Modell für jede Komponente der CAD-Baugruppe, angeordnet in der richtigen Position. Das Material jedes Teils ist identifiziert, ebenso wie die Vorrichtung und jegliche Befestigung. Die VDAF Niet-Positionen werden auf Basis der Niet-Positionen und -Merkmale im CAD-Modell erstellt oder aus Positionslisten übernommen. Niet-Positionen geben Auskunft über die Eigenschaften der Nieten und ihre Lage in der Baugruppe. Das Set von Nieten und ihre Merkmale definieren die Bohr- und Nietzyklen, die verwendet werden sollen.

Ausgewählt werden ein oder mehrere Referenzpositionen, typischerweise DA-Bohrungen („Drilled at Assembly“) oder temporäre Niet-Positionen. Diese Auswahl initiiert Maschinenreferenz-Operationen, die in der Regel aber keinen Einfluss auf die nominalen Positionen im NC-Programm nehmen. Bohr- oder Nietpositionen sind nach lokalen und globalen Referenzpositionen gegliedert. Das Bezeichnen und Aktivieren der Referenz-Bohrungen erzeugt Befehle im NC-Programm, um den Vorgang auf das physische Teil auszurichten.

Nieten und Bearbeitungen werden in einem Strukturbaum als Dialogfeld angezeigt. Mit dem Strukturbaum-Layout lassen sich Niet-Typen so unter Verzweigungen gruppieren und bei Bedarf (erneut) abrufen. Die Bedienoberfläche identifiziert eindeutig die Nieten, die verarbeitet wurden, und solche, die nicht verarbeitet wurden. Informationen zu den Nieten lassen sich in unterschiedlicher Weise darstellen, je nach Nutzeranforderung. Zum Beispiel können Nieten nach Typ, Durchmesser, Länge etc. dargestellt werden. Die VDAF Programmierung Add-on-Option erfordert eine Basislizenz von VDAF Simulation.

VERICUT Machine Configuration (VMC)

Eine VMC liest das NC-Programm einer bestimmten Bohr-/Niet-Maschine und die Definition aller Bohr- und Nietbearbeitungszyklen sowie Funktionen, die im NC-Programm verwendet werden. Anschließend emuliert die CNC-Steuerung die erforderliche Logik, um eine Simulation des NC-Programms der spezifischen Maschine zu generieren, einschließlich simulierter Nieteinsatz. Dies erfordert CAD-Modelle der verschiedenen Nietgeometrien, die in der Baugruppe verwendet werden (gespeichert und organisiert in der Niet-Bibliothek).

Post-Prozessor

Der Post-Prozessor generiert die NC-Programme für das automatisierte Bohren und Nieten, die in VERICUT für eine bestimmte Maschine erstellt wurden. Der Post-Prozessor enthält die Definition aller Bohr- und Nietzyklen sowie Funktionen, die im NC-Programm verwendet werden.

Erweierte Anforderungen

CATIA V5 Modell-Schnittstelle
Liest native CATIA V5 Montage-Dateien (.CATProduct) in VDAF Simulation und Programmierung ein.

Benutzerdefinierter Niet Objekt-Reader
Ein benutzerdefiniertes Skript, das im CAD-System läuft. Benutzerdefinierte Niet-Informationen werden gelesen und in eine VERICUT Niet-Datei umwandelt, als Vorbereitung für die Programmierung und Simulation. Dieses Skript wird kundenspezifisch für jede Endnutzer-Anwendung erstellt.

VISTAGY SyncroFIT Schnittstelle
Eine Standard-Schnittstelle zum Lesen der Montage-, Befestigungs-Definitionen und Verarbeitungs-Informationen aus SyncroFIT (Airframe Design Environment), als Vorbereitung der Dateien für Programmierung und Simulation in VDAF.

Broetje riveter